> Startseite     > Reisen     > Reisetipps     > Über uns     > Forum     > Kontakt
  
  
  

Bergwandern - welche Schwierigkeitsstufe ist die richtige für mich?

   
Wandern
Gruppenwanderungen
Individualwanderungen
 
Reiseziele
Afrika
Amerika
Asien
Australien
Europa
 
Suche nach Zeitraum
Mai 2017
Juni 2017
Juli 2017
August 2017
September 2017
Oktober 2017
November 2017
Dezember 2017
Januar 2018
Februar 2018
März 2018
April 2018
 
Tipps
Die optimale Ausrüstung
Bergwandern mit Kindern
Welche Schwierigkeitsstufe ist die richtige für mich?
 
Bergwandern.com
Links
Newsletter
Über uns
Kontakt
Impressum
Rechtlicher Hinweis
Schwarze Liste der EU
Datenschutzhinweis
 

Neben einer guten Ausrüstung bei einer Bergtour ist die vorherige und ausführliche Beschäftigung mit dem Tourverlauf äußerst wichtig. Folgende - grobe Einteilung - für Bergtouren können wir zur Orientierung geben :

Bergwandern mit Schwierigkeitsstufe "1" oder auch "leicht":
Diese Schwierigkeitsstufe umfasst eine Bergtour, die geringste Höhensteigungen und Abstiege hat. Ihr Bergführer führt auf einfach zu gehenden Wegen - generell beträgt die Dauer der Tagewanderungen 3 - 5 Stunden- klettern ist nicht vorgesehen

Bergwandern mit Schwierigkeitsstufe "2" oder auch "leicht - mittelschwer":
Hier kann die Bergtour schon mehr als 5 Stunden pro Tag betragen, die Wege werden etwas anspruchsvoller; Trittsicherheit ist hier hilfreich. Die Auf- bzw. Abstiege können schon anspruchsvoller sein.. Unter Umständen gibt es keinen Gepäcktransport - dies muss entsprechend berücksichtigt werden. Auch ist klettern hier nicht vorgesehen

Bergwandern mit Schwierigkeitsstufe "3" oder auch " mittelschwer":
Die Bergtour umfasst jetzt Steigungen /Abstiege von 1000 Höhenmetern oder mehr. Erfahrung bei einfacherer Tour bzw. ähnlicher Tour - generell Bergerfahrung sollte vorliegen - Sofern keine Rucksackbeförderung inkludiert ist - muss dies auch entsprechend bei der Schwierigkeitstufe berücksichtigt werden.

Bergwandern mit Schwierigkeitsstufe " 4" oder auch "mittelschwer - schwer":
Auf- und Abstiege mit bis zu 2000 Höhenmetern, Trittsicherheit und Erfahrung bei ähnlichen Bergtouren sollte vorliegen. Bergwetter bzw. Kenntnisse für das Verhalten im Berg sind förderlich. Tägliche Gehzeiten ca. 7 - 9 Stunden können gegeben sein. Klettern u. U. ( abhängig vom Programm)

Bergwandern mit Schwierigkeitsstufe " 5 " oder auch "schwer":
Anspruchsvolles Bergprogramm für Bergtouren - Geher mit Erfahrung; Gepäck muss in der Regel während der Tour selbst transportiert werden ; Gehzeiten 9 Stunden und mehr - u. U. große/größte Höhenunterschiede. Anspruchsvolle Wege ; Klettern möglich -evtl. Kletterausrüstung kann/muss ebenfalls transportiert werden. Kenntnisse für das Verhalten im Berg und Kenntnisse über das Bergwetter notwendig. Obige Angaben sind ca. Angaben, die natürlich je nach Region, Durchführung der Tour ( Gepäcktransport oder nicht ) und vielen weiteren Punkten variieren.

Generell ist beim Bergwandern die Schwierigkeitsstufe sehr oft auch subjektiven Faktoren unterworfen. Hilfreich sind hier Gespräche mit Bekannten und Freunden, die sie und ihre persönliche Konstitution und Kondition gut kennen. Sind Sie unsicher - rufen Sie uns auf jeden Fall an, damit wir im persönlichen Gespräch die individuelle Klärung Ihrer passenden Bergtour finden.

Wichtig: Auch die Schwindelfreiheit bzw. Probleme damit sind individuell zu berücksichtigen